Ubuntu: GRUB

Wenn auf einem PC mit installiertem Ubuntu GRUB nicht mehr funktioniert dann reparieren Sie den Bootmanager mit folgenden Schritten:

  1. Booten Sie mit einer Ubuntu-Live-CD und stellen Sie Ihre Bootpartition fest, auf der GRUB installiert ist.
  2. Mounten Sie diese Partition (z.B. sda1), das dev- und proc-Verzeichnis:
sudo mount /dev/sda1 /mnt
sudo mount -o bind /dev /mnt/dev
sudo mount -t proc /proc /mnt/proc
  1. Wechseln Sie das Wurzelverzeichnis auf die gemountete Partition:
sudo chroot /mnt

Nur bei GRUB-2:

grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg
update-grub2
  1. Installieren Sie den Bootmanager neu:
grub-install /dev/sda
  1. Rebooten Sie das System.

Alternative Vorgehensweise:

  1. Booten Sie mit einer Ubuntu-Live-CD und mounten Sie die Linuxpartition:
sudo mount /dev/sda1 /mnt
  1. Installieren Sie GRUB neu in den Bootsektor:
sudo grub-install --root-directory=/mnt /dev/sda
 
Go to top